Hier ist eine Anleitung für eine mögliche Fruchtfolge im Gemüsegarten über vier Jahre. Die Fruchtfolge ist wichtig, um den Boden gesund zu erhalten und den Ertrag zu optimieren. Das gelingt, indem verschiedene Pflanzenfamilien abwechselnd angebaut werden, um die Nährstoffauswaschung und das Auftreten von Schädlingen und Krankheiten zu verringern.

Fruchtfolge Tabelle

In dieser Beispieltabelle gehen wir davon aus, dass der Gemüsegarten in vier Beete unterteilt ist (Beet 1 bis Beet 4). Die Fruchtfolge besteht aus verschiedenen Gemüsesorten und Pflanzenfamilien, die jedes Jahr wechseln.

Bitte beachten Sie, dass dies nur ein Beispiel ist und die tatsächliche Fruchtfolge von Faktoren wie Standort, Klima, Bodenbeschaffenheit und den spezifischen Anforderungen der angebauten Pflanzen abhängt.

Jahr Beet 1 Beet 2 Beet 3 Beet 4
1 Tomaten Karotten Erbsen Zwiebeln
2 Buschbohnen Spinat Kartoffeln Kürbis
3 Radieschen Brokkoli Gurken Bohnen
4 Rote Beete Kohlrabi Mais Salat

Erläuterungen:

  1. Jahr:
    • Beet 1: Tomaten sind Starkzehrer, die viele Nährstoffe benötigen.
    • Beet 2: Karotten sind Mittelzehrer und können nach Tomaten angebaut werden.
    • Beet 3: Erbsen sind Stickstoffsammler, die den Boden mit Stickstoff anreichern.
    • Beet 4: Zwiebeln sind ebenfalls Mittelzehrer und können nach Tomaten angebaut werden.
  1. Jahr:
    • Beet 1: Buschbohnen sind Hülsenfrüchte und können Stickstoff im Boden zurücklassen.
    • Beet 2: Spinat ist ein schnelles Blattgemüse, das relativ früh geerntet wird.
    • Beet 3: Kartoffeln sind Starkzehrer und sollten nach Erbsen angebaut werden.
    • Beet 4: Kürbis ist ein Starkzehrer und kann nach Zwiebeln angebaut werden.
  1. Jahr:
    • Beet 1: Radieschen sind schnell wachsende Wurzelgemüse
    • Beet 2: Brokkoli gehört zur Kohlfamilie und sollte nach Blattgemüse wie Spinat angebaut werden.
    • Beet 3: .Gurken sind Starkzehrer und sollten nach Kartoffeln angebaut werden.
    • Beet 4: Bohnen sind Hülsenfrüchte und können Stickstoff im Boden zurücklassen.
  1. Jahr:
    • Beet 1: Rote Beete ist ein Wurzelgemüse und kann nach Radieschen angebaut werden.
    • Beet 2: Kohlrabi ist ein Mittelzehrer und kann nach Brokkoli angebaut werden.
    • Beet 3: Mais ist ein Starkzehrer und kann nach Gurken angebaut werden.
    • Beet 4: Salat ist ein Blattgemüse und kann nach Bohnen angebaut werden.

Dies ist nur ein Beispiel für eine vierjährige Fruchtfolge im Gemüsegarten. In der Praxis kann die Fruchtfolge je nach den spezifischen Bedürfnissen der Kulturen und den örtlichen Gegebenheiten angepasst werden.

Überdies sollten Sie zusätzliche Maßnahmen wie saisonale Fruchtfolgen und das Pflanzen von Gründüngungspflanzen berücksichtigen, um die Bodengesundheit langfristig zu erhalten.

Gartenjahr für Einsteiger: Schritt für Schritt zum grünen Paradies von Joachim Mayer - Jetzt bei Amazon kaufen*

Gartenjahr für Einsteiger: Schritt für Schritt zum grünen Paradies von Joachim Mayer

Jetzt bei Amazon kaufen*

Was sind gute und was sind schlechte Nachbarn im Gemüsegarten als Tabelle?

Die folgende Tabelle zeigt, welche Gemüsearten gute oder schlechte Nachbarn für andere Gemüsearten sind. Die Informationen in der Tabelle basieren auf bewährten Praktiken für Mischkulturen und Fruchtwechsel im Gemüsegarten. Diese helfen auf Dauer dabei, das Wachstum zu fördern, Schädlinge zu reduzieren und den Ertrag zu maximieren.

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei nur um allgemeine Empfehlungen handelt und es je nach Standort und Gartenbedingungen immer Ausnahmen geben kann.

Gemüseart Gute Nachbarn Schlechte Nachbarn
Bohnen Karotten, Kohlarten, Mais, Spinat Zwiebeln, Knoblauch
Blumenkohl Erbsen, Sellerie, Kartoffeln Erdbeeren, Tomaten
Brokkoli Karotten, Radieschen, Zwiebeln Tomaten, Erdbeeren, Radieschen
Gurken Mais, Erbsen, Kohlarten, Radieschen Kartoffeln, Zwiebeln, Knoblauch
Karotten Zwiebeln, Salat, Erbsen, Tomaten Dill, Sellerie, Petersilie
Kartoffeln Kohlarten, Bohnen, Mais, Kürbis Tomaten, Gurken, Zucchini
Knoblauch Tomaten, Rosenkohl, Radieschen Erbsen, Bohnen, Erbsen
Kohlarten Sellerie, Karotten, Kräuter Tomaten, Erdbeeren, Radieschen
Kürbis Mais, Bohnen, Zucchini, Melonen Kartoffeln, Tomaten
Paprika Basilikum, Karotten, Zwiebeln, Spinat Kartoffeln, Kohlarten
Petersilie Tomaten, Sellerie, Kohlarten Kartoffeln, Sellerie
Radieschen Spinat, Salat, Erbsen Kohlarten, Kartoffeln
Rosenkohl Sellerie, Knoblauch, Spinat Kartoffeln, Tomaten
Rucola Spinat, Salat, Radieschen Knoblauch, Zwiebeln
Rüben Sellerie, Spinat, Kohlarten Erbsen, Bohnen
Salat Karotten, Radieschen, Rucola, Kohlrabi Sellerie, Zwiebeln, Knoblauch
Sellerie Karotten, Tomaten, Kohlarten Petersilie, Dill, Sellerie
Spinat Erbsen, Radieschen Kartoffeln, Tomaten
Tomaten Basilikum, Karotten, Sellerie, Zwiebeln Kartoffeln, Mais, Kohlarten, Fenchel
Zucchini Mais, Bohnen, Radieschen Kartoffeln, Tomaten
Zwiebeln Karotten, Tomaten, Salat, Kohlarten Bohnen, Erbsen, Lauch

Hinweis: Die Tabelle enthält allgemeine Empfehlungen für gute und schlechte Nachbarn im Gemüsegarten. Es gibt immer Ausnahmen und individuelle Bedingungen, die berücksichtigt werden sollten. Eine sorgfältige Beobachtung und Dokumentation der Ergebnisse hilft Ihnen dabei, die besten Kombinationen für den eigenen Gemüsegarten zu finden.

Ebenfalls oft gelesen:

Das große BLV Handbuch Gemüse-Anbauplanung: Gute Planung - reiche Ernte für viele Jahre (BLV Gestaltung & Planung Garten) von Joachim Mayer - Jetzt bei Amazon kaufen*

Das große BLV Handbuch Gemüse-Anbauplanung: Gute Planung - reiche Ernte für viele Jahre (BLV Gestaltung & Planung Garten) von Joachim Mayer

Jetzt bei Amazon kaufen*