Die Chinesische Hanfpalme (Trachycarpus fortunei) ist eine faszinierende Pflanze, die zur Familie der Palmen gehört und in vielen Gärten auf der ganzen Welt zu finden ist. Lesen Sie hier die wichtigsten Fakten über die Pflanze.

Chinesische Hanfpalme kaufen (Trachycarpus fortunei) alles Wissenswerte rund um die Pflanze.

Herkunft und Aussehen der Chinesischen Hanfpalme

Die Chinesische Hanfpalme stammt ursprünglich aus den bewaldeten Bergregionen Chinas, genauer gesagt aus den Provinzen Yunnan und Sichuan. Sie gehört zur Familie der Arecaceae und kann frei wachsend eine beeindruckende Höhe von 10 bis 12 Metern erreichen, obwohl sie in Gärten meist nur 5 bis 8 Meter hoch wird.

Meine Orangerie 'Hanfpalme Trachycarpus Mezzo' - Winterharte Palme - Frosthart bis -18 Grad - Chinesische Hanfpalme winterhart - winterfeste Gartenpalme - Palmen winterhart draußen (Ø 22cm) - Jetzt bei Amazon kaufen*

Meine Orangerie 'Hanfpalme Trachycarpus Mezzo' - Winterharte Palme - Frosthart bis -18 Grad - Chinesische Hanfpalme winterhart - winterfeste Gartenpalme - Palmen winterhart draußen (Ø 22cm)

Jetzt bei Amazon kaufen*

Charakteristisch für die Palme ist ihr schlanker, mit dunklen Fasern bedeckter Stamm, der von einem dichten Fächer aus großen, handförmigen, glänzend grünen Blättern gekrönt wird.

Winterhärte

Besonders positiv für den heimischen Gartenbesitzer ist, dass die Chinesische Hanfpalme außergewöhnlich winterhart ist. Sie kann Temperaturen von bis zu -15 Grad Celsius aushalten und ist damit auch für gemäßigte Klimazonen geeignet. Damit ist sie eine der wenigen Palmenarten, die auch in kühleren Regionen im Freien überleben können.

Standort und Boden

Die Hanfpalme gedeiht am besten an einem geschützten Standort, der vor starkem Wind und Frost geschützt ist. Sie bevorzugt einen halbschattigen bis sonnigen Standort, wächst aber auch gut im Schatten, solange genügend Licht vorhanden ist. Der Boden sollte gut durchlässig sein, da die Palme keine Staunässe verträgt. Ein nährstoffreicher, leicht saurer Boden fördert das Wachstum.

Pflege und Bewässerung

Die Pflege der Chinesischen Hanfpalme ist relativ einfach. Nach dem Einpflanzen benötigt sie nur wenig Aufmerksamkeit. Es ist empfehlenswert, die Palme regelmäßig zu gießen, vor allem in den heißen Sommermonaten. Vermeiden Sie aber unbedingt Staunässe, da dies zu Wurzelfäule führen kann. In den Wintermonaten sollte weniger gegossen werden, um Frostschäden zu vermeiden.

Vermehrung

Die Vermehrung der Chinesischen Hanfpalme kann durch Samen oder durch Teilung des Stammes erfolgen. Die Aussaat der Samen ist relativ einfach, aber die Keimlinge brauchen viel Geduld und Zeit, bis sie zu kleinen Palmen herangewachsen sind. Die Vermehrung durch Teilung des Stammes ist eine schnellere Methode, um neue Pflanzen zu erhalten.

Wuchsform

Trachycarpus fortunei hat eine charakteristische und ästhetische Wuchsform, die sie zu einer auffälligen Palmenart macht. Die Palme hat einen schlanken, mit braunen Fasern bedeckten Stamm, der meistens leicht nach oben gebogen ist und eine leicht gekrümmte Haltung einnimmt. Der Stamm kann in jungen Jahren etwas buschiger sein, wird aber mit der Zeit schlanker und höher.

Die Blätter sind fächerförmig und wachsen in dichten Büscheln an der Spitze des Stammes. Die Hanfpalme ist eine einhäusige Pflanze. Das heißt, männliche und weibliche Blüten befinden sich auf derselben Pflanze.

Blätter

Die Blätter der Trachycarpus fortunei sind eines ihrer auffälligsten Merkmale. Sie sind groß, fächerförmig und glänzend grün. Jedes Blatt ist etwa 60 bis 120 Zentimeter lang und besteht aus vielen einzelnen Segmenten, die sich am Blattgrund teilen.

Die Blattspreite ist handförmig und tief eingeschnitten, was ihr ein exotisches Aussehen verleiht. Die Blattstiele sind mit braunen Fasern bedeckt, die der Palme ein reizvolles rustikales Aussehen verleihen.

Blüten

Die Blüten von Trachycarpus fortunei sind unscheinbar und erscheinen in großen, hängenden Rispen zwischen den Blättern. Die Blütezeit liegt meist im späten Frühjahr oder im Frühsommer.

Die Blüten sind meist cremefarben bis gelblich und verströmen einen angenehmen, leicht süßlichen Duft, der Bestäuber wie Bienen und Käfer anlockt.

Früchte

Aus den weiblichen Blüten von Trachycarpus fortunei entwickeln sich nach der Bestäubung kleine, runde bis ovale, schwarze Früchte. Diese Früchte sind etwa 1 bis 1,5 Zentimeter groß und reifen im Laufe des Sommers. Die Früchte sind essbar, aber normalerweise nicht sehr schmackhaft, da sie einen mehligen Geschmack haben. In einigen Fällen können Vögel und andere Tiere die Früchte als Nahrungsquelle nutzen.

Besondere Hinweise

Um das Wachstum und die Gesundheit der Chinesischen Hanfpalme zu fördern, ist es hilfreich, sie einmal im Jahr zu düngen. Ein nährstoffreicher, organischer Palmdünger ist dafür gut geeignet. Außerdem sollten abgestorbene oder beschädigte Blätter regelmäßig entfernt werden, um die Pflanze gesund zu erhalten und das Risiko von Schädlingsbefall zu verringern.

Häufige Fragen rund um die Chinesische Hanfpalme

Wie pflege ich die Trachycarpus fortunei?

Die Pflege der Trachycarpus fortunei ist relativ einfach. Hier sind einige hilfreiche Pflegetipps, die Sie beachten sollten, wenn Sie sich die Pflanze zulegen wollen.

Bewässerung

Die Palme benötigt während der Wachstumsperiode, insbesondere in den heißen Sommermonaten, ausreichend Wasser. Halten Sie den Boden gut feucht, vermeiden aber Staunässe, da sie zu Wurzelfäule führen kann. Im Winter sollte die Bewässerung reduziert werden.

Düngung

Um das Wachstum und die Gesundheit der Hanfpalme zu fördern, ist es ratsam, sie einmal im Jahr mit einem nährstoffreichen organischen Palmdünger zu düngen.

Beschneidung

Entfernen Sie regelmäßig abgestorbene oder beschädigte Blätter, um die Pflanze gesund zu erhalten und das Risiko von Schädlingsbefall zu verringern. Gelegentliches Zurückschneiden kann das Aussehen verbessern.

Winterpflege

In Regionen mit sehr kalten Wintern empfiehlt es sich, den Stamm der Hanfpalme mit Vlies oder Jute zu umwickeln und den Wurzelbereich mit einer dicken Mulchschicht abzudecken, um Frostschäden zu vermeiden.

Welcher Standort ist für die Hanfpalme ideal geeignet?

Trachycarpus fortunei gedeiht am besten an einem geschützten Standort, der vor starkem Wind und Frost geschützt ist. Die Hanfpalme bevorzugt einen halbschattigen bis sonnigen Standort, kann aber ebenso im Schatten gut gedeihen, solange genügend Licht vorhanden ist.

Der Boden sollte gut durchlässig sein, da die Palme keine Staunässe verträgt. Ein nährstoffreicher, leicht saurer Boden fördert das Wachstum.

Wie schnell wächst eine Trachycarpus fortunei?

Die Wachstumsgeschwindigkeit der Trachycarpus fortunei variiert in Abhängigkeit von den Wachstumsbedingungen und der Pflege.

Im Allgemeinen kann man erwarten, dass die Hanfpalme in den ersten Jahren ihres Lebens relativ langsam wächst. Sobald sie sich jedoch gut etabliert hat, kann sie ein beeindruckendes Wachstum von etwa 20 bis 30 Zentimetern pro Jahr erreichen.

Verschiedene Faktoren wie Klima, Bodenqualität und Düngung beeinflussen das Wachstum der Pflanze. Geduld ist wirkliche der Schlüssel zu einem ausgewachsenen, majestätischen Trachycarpus fortunei.

Trachycarpus fortunei auspflanzen

Das Auspflanzen der Trachycarpus fortunei in den Garten ist je nach Region möglich, wenn der Gartenbesitzer dieser winterharten Palmenart einen dauerhaften Standort zuteilen möchte.

Bevor Sie die Hanfpalme einpflanzen, wählen Sie den geeigneten Standort aus. Die Trachycarpus fortunei braucht einen Standort, der vor starkem Wind und Frost geschützt ist. Ein halbschattiger bis sonniger Standort mit gut durchlässigem Boden ist ideal.

Und so können Sie die Trachycarpus fortunei auspflanzen:

  1. Vorbereitung des Pflanzlochs
    Graben Sie ein Pflanzloch, das etwa doppelt so groß ist wie der Wurzelballen der Palme. Entfernen Sie Steine, Unkraut und andere Pflanzenreste aus dem Loch.
  2. Vorbereitung der Hanfpalme
    Entfernen Sie die Palme vorsichtig aus ihrem aktuellen Topf und schütteln Sie überschüssige Erde von den Wurzeln ab. Achten Sie darauf, die Wurzeln nicht zu beschädigen.
  3. Pflanzen der Hanfpalme
    Setzen Sie die Trachycarpus fortunei in das vorbereitete Pflanzloch und füllen Sie es mit Erde auf. Drücken Sie die Erde sanft an, um die Palme stabil zu verankern.
  4. Bewässerung nach dem Anpflanzen
    Nach dem Pflanzen gründlich gießen, um den Boden gut zu durchfeuchten.
  5. Mulchen
    Bedecken Sie den Boden um die Palme herum mit einer Mulchschicht, um Feuchtigkeit zu speichern und das Wachstum des lästigen Unkrauts zu reduzieren.

Trachycarpus fortunei im Kübel anbauen

Trachycarpus fortunei eignet sich hervorragend für die Kübel- oder Topfkultur auf der Terrasse, dem Balkon oder im Innenhof. Die Hanfpalme wächst gut in einem großen Kübel und entfaltet so ihre Schönheit selbst auf kleinem Raum.

Befolgen Sie diese Tipps beim Anbau der Trachycarpus fortunei im Kübel:

  • Wählen Sie einen ausreichend großen Kübel mit Abflusslöchern, damit überschüssiges Wasser abfließen kann und keine Staunässe entsteht.
  • Verwenden Sie gute, durchlässige Palmenerde oder eine Mischung aus Gartenerde und Sand.
  • Stellen Sie den Kübel an einen geschützten Ort, um die Palme vor starkem Wind und extremen Wetterbedingungen zu schützen.
  • Gießen Sie regelmäßig, um die Erde feucht zu halten, aber vermeiden Sie Staunässe.
  • Düngen Sie die Hanfpalme im Frühjahr und Sommer alle paar Wochen mit einem speziellen Palmdünger.
  • Achten Sie darauf, dass die Palme genügend Licht bekommt, am besten halbschattig bis sonnig.

Trachycarpus fortunei Größe

Die Größe einer ausgewachsenen Trachycarpus fortunei hängt von verschiedenen Faktoren wie Wachstumsbedingungen, Klima und Pflege ab.

Im Allgemeinen kann eine ausgewachsene Hanfpalme eine Höhe von 5 bis 8 Metern erreichen. Der schlanke Stamm kann etwa 20 bis 30 Zentimeter dick sein. Die großen, handförmigen, glänzend grünen Blätter haben eine Spannweite von bis zu 1,5 Metern.

Trachycarpus fortunei Dünger

Trachycarpus fortunei kann regelmäßig gedüngt werden, um Wachstum und Gesundheit zu fördern. Verwenden Sie am besten einen speziellen Palmdünger, der reich an Nährstoffen ist, und befolgen Sie die Anweisungen auf der Verpackung.

Die Düngung sollte vorzugsweise während der Wachstumsperiode im Frühjahr und Sommer erfolgen, während Sie die Düngung im Winter reduzieren sollten. Überdüngung ist zu vermeiden, da sie die Palme schädigen kann. Passen Sie die Dosierung des Düngers an die Größe und den Zustand der Pflanze an.

COMPO Grünpflanzendünger und Palmendünger für alle Zimmer-, Balkon- und Terrassenpflanzen, Spezial-Flüssig-Dünger mit extra Kalium und Eisen, 1 Liter  - Jetzt bei Amazon kaufen*

COMPO Grünpflanzendünger und Palmendünger für alle Zimmer-, Balkon- und Terrassenpflanzen, Spezial-Flüssig-Dünger mit extra Kalium und Eisen, 1 Liter

Jetzt bei Amazon kaufen*

Zusammenfassung

Zusammenfassend kann man sagen, dass Trachycarpus fortunei eine besondere Palmenart ist, die mit ihrem markanten Wuchs, den glänzend grünen Blättern, den unscheinbaren Blüten und den kleinen schwarzen Früchten einen besonderen Reiz auf die Menschen ausübt.

Die winterharte Palme ist dabei ein Blickfang im Garten und auf dem Balkon, genau wie eine pflegeleichte und robuste Pflanze, die sich in vielen Klimazonen wohlfühlt.

Ebenfalls oft gelesen:

gruenwaren jakubik XXL Palme winterhart 140-170 cm Trachycarpus fortunei, Hanfpalme, Top-Qualität - Jetzt bei Amazon kaufen*

gruenwaren jakubik XXL Palme winterhart 140-170 cm Trachycarpus fortunei, Hanfpalme, Top-Qualität

Jetzt bei Amazon kaufen*