Sie suchen nach einer Pflanze, die den Garten das ganze Jahr über mit ihrem exotischen Flair bereichert? Unser Tipp: Winterharter Eukalyptus (Eucalyptus gunnii).

Ursprünglich aus Australien stammend, hat sich diese beeindruckende Pflanze als robust und anpassungsfähig erwiesen, sodass sie auch in kälteren Klimazonen gedeiht.

Winterharter Eukalyptus kaufen (Eucalyptus gunnii) - Ein Hauch von Australien im heimischen Garten

Der winterharte Eukalyptus, auch bekannt als Tasmanischer oder Fieberbaum, ist eine immergrüne Baumart aus der Familie der Myrtengewächse (Myrtaceae). In diesem Artikel finden Sie alles wichtige zu der faszinierenden Pflanze.

KENTIS - Eucalyptus Gunnii - Eukalyptusbaum - Resistente echte Outdoor-Pflanze - Anti-Mücken-Gartenpflanze - Hoch 70-80 Topf Ø 15 cm  - Jetzt bei Amazon kaufen*

KENTIS - Eucalyptus Gunnii - Eukalyptusbaum - Resistente echte Outdoor-Pflanze - Anti-Mücken-Gartenpflanze - Hoch 70-80 Topf Ø 15 cm

Jetzt bei Amazon kaufen*

Welcher Eucalyptus ist winterhart?

Der winterharte Eukalyptus, auch Tasmanischer Eukalyptus oder Eucalyptus gunnii genannt, ist eine Eukalyptusart mit winterharten Eigenschaften.

Im Gegensatz zu den meisten anderen Eukalyptusarten, die in wärmeren Regionen beheimatet sind, kann Eucalyptus gunnii Temperaturen von bis zu -15 °C aushalten. Dies macht ihn zu einer geeigneten Wahl für den Anbau in gemäßigten und kühleren Klimazonen.

Eucalyptus gunnii ‘Azura’

Die Sorte ‘Azura‘ ist besonders winterhart und verträgt Temperaturen von bis zu -20 °C. Ihre silbrig blaugrünen Blätter verströmen einen intensiven Duft. Von der Optik her sind sie besonders auffällig.

Eukalyptus gunnii ‚Silverana

Silverana‘ ist pflegeleicht und gut zu schneiden. Durch die besonderen leicht silbrig glänzenden Blätter bietet diese Pflanze einen besonderen Glanz im Garten. Die Sorte ist geeignet für Temperaturen von bis zu -10 °C.

Kann Eukalyptus draußen überwintern?

Ja, der winterharte Eukalyptus (Eucalyptus gunnii) kann problemlos im Freien überwintern. Da er winterhart ist und kältere Temperaturen verträgt, muss er in der Regel nicht in geschützte Räume gebracht werden.

Notwendig ist jedoch ein gut durchlässiger Boden, um Staunässe zu vermeiden, da er empfindlich auf zu viel Feuchtigkeit reagiert. Auch im Winter sollte er regelmäßig gegossen werden, vor allem an frostfreien Tagen.

Wie hoch wird ein winterharter Eukalyptus?

Der winterharte Eukalyptus (Eucalyptus gunnii) kann als mehrstämmiger Baum oder als Strauch kultiviert werden. Die Wuchshöhe hängt von den Wachstumsbedingungen und dem Schnitt ab. Als Baum erreicht er hierzulande in der Regel eine Höhe von 4 – 5 Metern, während er in seiner Heimat  bis zu 8 Metern groß wird. Als Strauch bleibt sie meist etwas niedriger. Darüber hinaus erhalten Sie ihn in moderater Höhe als Topfblume.

Winterharter Eukalyptus – der beste Standort

Der winterharte Eukalyptus (Eucalyptus gunnii) bevorzugt einen sonnigen Standort, um sein volles Potenzial zu entfalten. Am besten gedeiht er an einem Standort mit mindestens 6 Stunden direkter Sonneneinstrahlung pro Tag. Ein sonniger Standort fördert nicht nur ein gesundes Wachstum, sondern intensiviert auch die Produktion des aromatischen Eukalyptusöls, das die Blätter absondern.

Bei der Art des Bodens ist der winterharte Eukalyptus relativ anspruchslos. Er gedeiht am besten auf gut durchlässigen Böden, die nicht zu schwer und nicht zu feucht sind. Staunässe kann zu Wurzelfäule führen und sollte vermieden werden. Eine leichte Bodenstruktur mit einem guten Anteil an Sand und Kies fördert die Wasserableitung und verhindert Staunässe.

Winterharter Eukalyptus – die Pflegeanforderungen

Die Pflege des winterharten Eukalyptus ist im Allgemeinen unkompliziert. Beachten Sie dabei diese Punkte, um die Gesundheit und Schönheit der Pflanze zu erhalten:

Bewässerung

Während der Etablierungsphase, in den ersten ein bis zwei Jahren nach der Pflanzung, ist eine regelmäßige Bewässerung nötig, um die Wurzeln ausreichend zu versorgen. Vor allem in den heißen Sommermonaten sollte der Eukalyptus ausreichend bewässert werden. Dabei ist darauf zu achten, dass der Boden nicht zu nass wird, denn Staunässe sollte vermieden werden. Im Winter, vor allem bei niedrigen Temperaturen, sollte die Bewässerung reduziert werden.

Düngung

Der winterharte Eukalyptus profitiert von einer jährlichen Düngung im Frühjahr. Empfohlen ist ein organischer Dünger, der Stickstoff, Phosphor und Kalium enthält. Dies fördert das Wachstum und die Gesundheit der Pflanze.

Rückschnitt

Ein regelmäßiger Rückschnitt im Frühjahr fördert einen kompakten und buschigen Wuchs. Dabei können auch beschädigte oder abgestorbene Zweige entfernt werden. Während des Rückschnitts kann auch die gewünschte Höhe und Form des Eukalyptusbaumes kontrolliert werden. Pro Jahr wächst die Pflanze um rund 50 Zentimeter in die Höhe.

Durch den Rückschnitt bleibt die Pflanze buschig und gleichzeitig schlank und man erzielt die gewünschte Größe.

Schutz vor Frost

Obwohl Eucalyptus gunnii winterhart ist, können junge Pflanzen in den ersten Jahren etwas empfindlicher sein. In besonders kalten Wintern kann es sinnvoll sein, sie mit einer Mulchschicht oder einem Vlies zu schützen. Dadurch werden die Wurzeln vor extremer Kälte geschützt.

Winterharter Eukalyptus im Kübel – was ist zu beachten?

Die Kultivierung eines winterharten Eukalyptus im Kübel bietet Ihnen die Option, diese faszinierende Pflanze auf Terrassen, Balkonen oder in kleinen Gärten zu genießen. Damit das funktioniert, beachten Sie diese Tipps:

gruenwaren jakubik 2 Stück XL Eucalyptus Gunni Gunnii Busch Eukalyptusbaum 35-50 cm, Pflanze winterhart  - Jetzt bei Amazon kaufen*

gruenwaren jakubik 2 Stück XL Eucalyptus Gunni Gunnii Busch Eukalyptusbaum 35-50 cm, Pflanze winterhart

Jetzt bei Amazon kaufen*

1. Gefäßgröße

Wählen Sie einen ausreichend großen und stabilen Kübel aus, der genügend Platz für das Wurzelsystem des Eukalyptus bietet. Da Eukalyptusbäume zu einer recht beachtlichen Größe heranwachsen können, braucht der Baum ein ausreichend großes Pflanzgefäß, um ein gesundes Wachstum zu ermöglichen.

2. Bodenmischung

Verwenden Sie eine gut durchlässige und nährstoffreiche Bodenmischung, die aus Kompost, Sand und Blumenerde besteht. Die Bodenmischung sollte auch leicht sauer bis neutral sein, da der Eukalyptus in zu sauren Böden möglicherweise nicht optimal wächst.

3. Bewässerung

Pflanzen in Kübeln trocknen schneller aus als solche im Gartenboden. Daher ist eine regelmäßige Bewässerung unbedingt notwendig. Achten Sie darauf, dass der Boden im Kübel nicht komplett austrocknet, aber vermeiden Sie unbedingt Staunässe. Testen Sie den Feuchtigkeitsgehalt des Bodens regelmäßig, um die richtige Bewässerungsmenge zu bestimmen.

4. Standort

Platzieren Sie den Kübel an einem sonnigen Standort, an dem der Eukalyptus ausreichend direkte Sonneneinstrahlung erhält. Eine gute Belüftung ist erforderlich, um Pilzinfektionen vorzubeugen und das Wachstum zu fördern.

5. Winterpflege

Obwohl der winterharte Eukalyptus Temperaturen bis zu -15 °C standhalten kann, sind Kübelpflanzen im Allgemeinen etwas empfindlicher gegenüber Frost als solche im Gartenboden. Daher sollten Kübelpflanzen bei starkem Frost an geschützte Orte gebracht werden. Eine Möglichkeit ist, den Kübel an eine Hauswand zu rücken und ihn mit Vlies oder Jute einzupacken. Mulchschichten um die Wurzeln können helfen, sie vor Kälte zu schützen. Die beste Lösung ist es fraglos, den Kübel in einem Gewächshaus, das Schutz bietet, oder einem anderen hellen Raum zu überwintern. Die Raumtemperatur sollte dabei möglichst mindestens rund 5 Grad Celsius betragen.

Ätherische Öle machen ihn besonders

Der Eukalyptus gunnii ist berühmt für seine ätherischen Öle, die ein intensives Eukalyptus-Aroma verströmen. Diese Öle werden oft in der Aromatherapie verwendet und können auch medizinische Anwendungen finden.

Sauerstoffproduktion durch den Eukalyptusbaum

Eukalyptusbäume sind für ihre Fähigkeit bekannt, große Mengen an Sauerstoff zu produzieren. Der Eucalyptus gunnii bildet dabei keine Ausnahme und trägt so zu einem gesunden Garten-Ökosystem bei.

Anspruchslosigkeit

Der Eukalyptus zeigt sich als äußerst anspruchslose Pflanze. Er bevorzugt einen sonnigen Standort, aber er verträgt auch Halbschatten. Zudem benötigt er einen gut durchlässigen Boden, der nicht zu feucht ist, da er Staunässe nicht gut verträgt.

Einfache Pflege

Die Pflege des winterharten Eukalyptus gestaltet sich unkompliziert. Regelmäßiges Gießen ist vor allem in heißen Sommermonaten notwendig. Achten Sie bitte darauf, dass der Boden nicht zu nass wird. Ein jährlicher Rückschnitt im Frühjahr fördert eine kompakte und buschige Wuchsform.

Blickfang in der Gartengestaltung

Der Eucalyptus gunnii eignet sich hervorragend zur Gestaltung des Gartens. Seine hohe Wuchshöhe und seine charakteristischen Blätter verleihen dem Garten eine tropische Note und dienen auch als Blickfang in winterlichen Monaten, wenn viele andere Pflanzen ihre Blätter verlieren.

Ökologische Bedeutung

Neben der Sauerstoffproduktion bietet Eucalyptus gunnii verschiedenen Tieren wie Vögeln und Insekten Nahrung und Unterschlupf. Damit trägt er zur Förderung der Artenvielfalt bei.

Für den Gartenbesitzer ist er nicht nur ein ästhetischer Genuss, sondern erinnert auch an die Weite und Exotik Australiens. Seine Pflegeleichtigkeit und Anpassungsfähigkeit machen ihn zum idealen Begleiter für alle, die sich ein Stück Australien in den eigenen Garten holen möchten.

Ebenfalls oft gelesen:

Eucalyptus Gunni Gunnii Busch Kugel Eukalyptusbaum, Ø 40 cm, H 50 cm Pflanze winterhart  - Jetzt bei Amazon kaufen*

Eucalyptus Gunni Gunnii Busch Kugel Eukalyptusbaum, Ø 40 cm, H 50 cm Pflanze winterhart

Jetzt bei Amazon kaufen*