Zecken sind kleine blutsaugende Parasiten, die durch Bisse Krankheiten wie Lyme-Borreliose und FSME (Frühsommer Meningoenzephalitis) übertragen können. Weil Zecken für Menschen gefährlich sind, müssen Sie unbedingt darauf achten, Zecken in Ihrem Garten zu bekämpfen, wenn welche da sind. Nur so schützen Sie sich und Ihre Familie vor einem Zeckenbiss und etwaigen Krankheiten, die die Spinnentiere übertragen.

Hier sind einige Ideen, Tipps und Tricks, um Zecken in Ihrem Garten zu bekämpfen.

Zecken im Garten bekämpfen

Lebensraum der Zecken reduzieren

Zecken bevorzugen feuchte und schattige Umgebungen. Sie leben in hohem Gras, dichtem Unterholz und Laubhaufen. Durch regelmäßiges Mähen des Rasens und das Entfernen von Laub und anderen organischen Materialien von Ihrem Grundstück, die Zecken Lebensraum bieten, minimieren Sie deren natürliche Lebensbedingungen.

War der Winter mild steht zu befürchten, dass die Tiere im folgen Frühjahr und Sommer vermehrt auftreten und ihr Unwesen treiben.

Achten Sie bitte darauf, Äste von Bäumen und Zweige von Büschen nahe des Rasens zu beschneiden. Auf diese Art kommt mehr Sonnenlicht in den Garten. Zecken meiden sonnige, trockene Plätze und suchen sich eine andere Stelle als Lebensraum. Dadurch reduzieren Sie zufällige Zeckenstiche im eigenen Garten.

Barrieren schaffen gegen Zecken im Garten

Sie können bereits bei der Gartengestaltung erste Maßnahmen gegen die Parasiten ergreifen. Eine Option, um Zecken aus bestimmten Bereichen in Ihrem Garten fernzuhalten, ist eine Barriere aus Kies oder Holzschnitzel. Legen Sie diese einfach um Ihre Gartenbereiche, die Sie schützen wollen.

Zecken können diese Barrieren nicht überwinden, und haben dann keine Chance, sich in den Boden darunter einzubetten. So schützen Sie Mensch und Haustier. Realistisch betrachtet helfen derartige Barrieren in der Praxis eher wenig, weil Zecken in ihrem Leben nur sehr kurze Strecken eigenständig zurücklegen.

Dizefa Die Zeckenfalle (3 Dosen) - Das Original - Zeckenabwehr für ihren Garten I Mittel gegen Zecken I Innovativer Schutz für Mensch & Haustier I FSME & Borreliose Infektion Risiko senken  - Jetzt bei Amazon kaufen*

Dizefa Die Zeckenfalle (3 Dosen) - Das Original - Zeckenabwehr für ihren Garten I Mittel gegen Zecken I Innovativer Schutz für Mensch & Haustier I FSME & Borreliose Infektion Risiko senken

Jetzt bei Amazon kaufen*

Insekten abwehrende Pflanzen gegen Zecken

Es gibt bestimmte Pflanzen, die Zecken und andere Insekten abwehren können. Dazu gehören Lavendel, Minze, Zitronengras und Eukalyptus. Pflanzen Sie diese Pflanzen in Ihrem Garten, um Zecken und andere unerwünschte Insekten fernzuhalten.

Passen Sie auf Ihre Haustiere auf

Haustiere können ungewollt Zecken in Ihren Garten bringen, indem sie als Träger und Wirt fungieren. Nach einem Spaziergang im Wald oder im hohen Gras in freier Natur können sich schnell Schädlinge an die Haustiere heften.

Abgesehen davon, dass Sie die Zecken dann im Garten haben, können die Tiere von den Zecken gebissen werden. Überprüfen Sie daher regelmäßig das Fell Ihre Haustiere auf Zecken und behandeln diese mit einem geeigneten Zeckenschutzmittel*.

Setzen Sie Zeckenschutzmittel ein

Der Markt bietet Ihnen verschiedene Arten von Zeckenschutzmitteln. Setzen Sie diese ein, um Zecken in Ihrem Garten zu bekämpfen. Dazu gehören sprühbare Zeckenschutzmittel, Zecken-Abwehrmittel und natürliche Zecken-Abwehrmittel wie Teebaumöl.

Wenn Sie die Blutsauger von Ihrem Garten fernhalten wollen, behandeln Sie den Rasen, Wiesen und angrenzende Beete mit einem Zecken -und Grasmilben-Konzentrat. Geeignet sind dafür Präparate mit dem Wirkstoff Natur-Pyrethrum, ein Blütenextrakt aus einer tropischen Chrysanthemen-Art.

Weil die Blutsauger in Wald, Gras und Gärten auf der Lauer liegen, um einen Wirt zu finden, dessen Blut sie aussaugen können, ist es ratsam, im Zweifel auf Chemie zu setzen, besonders wenn Sie Kinder im Haus haben. Vorbeugung ist oft die Beste Art der Bekämpfung.

Ixogon Zeckenrollen - Zeckenmittel für den Garten  - Jetzt bei Amazon kaufen*

Ixogon Zeckenrollen - Zeckenmittel für den Garten

Jetzt bei Amazon kaufen*

Wichtiger Tipp: Achten Sie auf sich selber

Wenn Sie in Ihrem Garten gearbeitet haben, überprüfen Sie sich selbst auf Zecken. Zecken können auf Ihre Kleidung, in den Nacken, Ihre Beine oder sonst wo auf Ihre Haut gelangen und sich dann in Ihrem Körper festbeißen. Wenn Sie eine Zecke finden, entfernen Sie diese sofort entfernen, um eine Infektion zu vermeiden.

Unterschätzen Sie die Gefahr nicht, die auf Sie in Form einer Zecke im heimischen Garten lauert. Laut Robert-Koch-Institut sind Hobbygärtner, die sich oft im Garten aufhalten und dort arbeiten, stärker gefährdet, an Borreliose zu erkranken. Verantwortlich dafür sind die Zecken. Mit einem Biss ist daher nicht zu spaßen.

Behandeln Sie Ihre Kleidung mit einem Zecken-Abwehrmittel um zu verhindern, dass Zecken auf überhaupt darauf klettern und sich festbeißen.

Fazit zu Zecken im Garten und zur Zeckenbekämpfung

Zecken in Ihrem Garten sind eine ernsthafte Bedrohung für Mensch und Tier, aber es gibt Methoden und Mittel, die Sie nutzen können, um eine Zecke zu bekämpfen. Durch das Reduzieren ihres Lebensraums, das Pflanzen von Insekten abwehrenden Pflanzen, das regelmäßige Kontrollieren Ihrer Haustiere und den Einsatz von Zeckenschutzmitteln machen Sie den lästigen Spinnentieren den Garaus.

Ebenfalls oft gelesen:

3ix Zeckenschlinge - zuverlässige Methode zur Zeckenentfernung  - Jetzt bei Amazon kaufen*

3ix Zeckenschlinge - zuverlässige Methode zur Zeckenentfernung

Jetzt bei Amazon kaufen*